Höhere Beiträge in der Alterssicherung

Mit Beginn des neuen Jahres erhöhen sich die Beiträge in der Alterssicherung der Landwirte (AdL). Wie der Deutsche Bauernverband (DBV) heute mitteilte, steigt der Monatsbeitrag in den alten Ländern um 5 Euro oder rund 2,1 % auf 246 Euro. Im Osten beträgt der Zuwachs 3 Euro oder 1,4 %; der Beitrag liegt dort künftig bei 219 Euro.

Steigen werden zum 1. Januar 2018 auch die Beiträge in der landwirtschaftlichen Krankenversicherung (LKV). Sowohl aktive Landwirte als auch freiwillig versicherte Familienangehörige zahlen dann in allen Beitragsklassen pro Monat rund 16 Euro mehr als bislang.

Schließlich wird auch die Pflegeversicherung teurer. Für Landwirte und ihre mitarbeitenden Familienangehörigen wird der Beitrag zur Pflegeversicherung in Form eines Zuschlags zum Beitrag zur Krankenversicherung erhoben. Dieser Zuschlag beträgt im nächsten Jahr 16,3 %; derzeit liegt er bei 16,2 %. Für kinderlose Mitglieder ab dem 23. Lebensjahr beträgt der Zuschlag künftig 17,9 % nach 17,79 % in 2017. AgE


Logo