Sojaerzeugung: Brasilien auf dem Vormarsch

Im Wirtschaftsjahr 2018/19 könnte sich Brasilien auf Platz 1 der weltweit größten Sojaerzeuger vor die USA schieben.

Das US-Landwirtschaftsministerium USDA hat in seinem Mai-Report zur internationalen Marktversorgung mit Ölsaaten die Schätzung der brasilianischen Sojabohnenernte für das Wirtschaftsjahr 2017/18 erneut angehoben. Die Analysten beziffern die Gesamternte nun auf 117 Mio. t, das sind 2 Mio. t mehr als in der Vormonatsprognose. Die US-Erzeugung wird unverändert auf 119,5 Mio. t beziffert, womit die USA im laufenden Wirtschaftsjahr größter Sojabohnenproduzent weltweit bleiben. Aber der Vorsprung ist geschmolzen und im Wirtschaftsjahr 2018/19 könnten die USA knapp hinter Brasilien auf Platz 2 abrutschen. Für Argentinien hat das USDA die Ernteschätzung für das Wirtschaftsjahr 2017/18 nochmals leicht gekürzt, um 1 Mio. t auf 39 Mio. t. (AMI)


© 2018 Raiffeisen Warengenossenschaft Ammerland-OstFriesland eG - Kontakt: info@rwg-ammerland-ostfriesland.de - Datenschutz
Logo
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK