Wettbewerb um Fett treibt Preise für Schnittkäse

Der Käsemarkt war Mitte Juni weiterhin von festen Preistendenzen gekennzeichnet. Dazu haben die anhaltend regen Abrufe und das teils knapp ausreichende Angebot beigetragen. Im Zuge dessen tendieren die Preise für Schnittkäse anhaltend fester.

Die Hersteller berichteten zur Monatsmitte von einem nach wie vor umfangreichen Warenausgang. Bei fortgesetzt hoher Auslastung der Käsereien standen sich in der Berichtswoche Produktion und Auslieferungen recht ausgeglichen gegenüber. Angebotsseitig stellte sich die Situation daher unverändert dar. Die Bestände in den Reifelägern wurden weiterhin als für die Jahreszeit niedrig beschrieben und es bestand bei den Werken nur eine begrenzte Lieferfähigkeit zur Bedienung zusätzlicher kurzfristiger Anfragen.

Im Hinblick auf die saisonal zurückgehenden Milchmengen ist keine Entspannung der Angebotssituation in Sicht. Eine stabile Nachfrage vorausgesetzt, könnte es dadurch im weiteren Verlauf sogar zu einer weiteren Verknappung des Angebotes kommen. (AMI)



© 2018 Raiffeisen Warengenossenschaft Ammerland-OstFriesland eG - Kontakt: info@rwg-ammerland-ostfriesland.de - Datenschutz
Logo
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK